Burnout

„Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande liegen zu bleiben” Theodor Heuss

Burnout gilt leider noch nicht als voll anerkannte Krankheit mit klar definierten Symptomen und Ursachen …

… und deshalb wird Burnout häufig als psychische Krankheit, wie Erschöpfungsdepression oder Anpassungsstörung diagnostiziert.

Durch ständige Dauer-/Überbelastung kommt es zu körperlichen Symptomen bis hin zu ernsthaften Erkrankungen. Dies ist ein schleichender Prozess. Er kann aus sehr unterschiedlichen Ursachen, wie Unzufriedenheit mit den Lebensumständen, zu viel und ständiger Druck bei der Arbeit und Probleme imBurnout privaten Umfeld entstehen. Die Kraft schwindet, weil Erholungsphasen und Ausgleich fehlen. Das Immunsystem wird zunehmend schwächer und die Infektanfälligkeit nimmt zu. Arbeitsunfähigkeitszeiten können sich häufen und enden nicht selten in der Arbeitslosigkeit.

Viele Menschen fühlen sich zunehmend unwohler und gestresst. Sie finden den Ausstieg aus dem „Hamsterrad“ nicht mehr und erkennen oft nicht den ständig anwachsenden Prozess des Burnouts. Man ist lust- und antriebslos und kapselt sich zunehmend aus dem gesellschaftlichen Leben ab. In den wenigen und zu kurzen nächtlichen Ruhephasen grübelt man, versucht schnell einzuschlafen und liegt dennoch über Stunden wach. Urlaub und Auszeit bringen meist keine Besserung und so fehlt oftmals nur der bekannte Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt. Plötzlich ist der Moment da, wo einfach gar nichts mehr geht.

Da Stress und Mehrfachbelastungen in Familie, Beruf und Alltag immer mehr zunehmen, ist es umso wichtiger, Achtsamkeit und Bewusstsein für Körper und Seele zu schulen, damit der Körper regenerieren kann.

Warten Sie nicht bis zum Zusammenbruch, steigen Sie jetzt aus dem „Hamsterrad“ aus! Wichtig ist, dass Sie erkennen, dass Sie in dieser Phase die meisten Dinge – die Sie belasten – meistens aus eigener Kraft nicht ändern können.

Gemeinsam erstellen wir ein Krisenkonzept und machen Ihre Ressourcen sichtbar, um Ihre Lebenssituation kurzfristig und nachhaltig zu verbessern.

Bitte beachten Sie dabei, dass sich meine Unterstützung nicht als Ersatz für eine Psychotherapie, sondern sich als Ergänzung versteht!

Machen Sie einen Test

Burnout-Test: http://www.burnout-kelkheim.de/burn-out-test/index.php?sid=16259&lang=de